Ein kurzer Blick nach draussen lässt uns heute hoffen... Kein Schneefall, dafür Sonne und blauer Himmel. Ideal, um ein nahrhaftes Frühstück zu sich zu nehmen und dann das Curlingfeld ein weiteres Mal vom Schnee zu befreien.

Es mussten nochmals alle an die Säcke, um den ganzen Schnee zum x-ten Mal aus der Curlingbahn zu schaufeln. Das Iglu erhielt auch noch den letzten Schliff und war nun fertig.

Aus wettertechnischen Gründen wurde das diesjährige Curlingturnier auf Samstag verschoben. So hatten wir heute noch Zeit das Eisfeld zu wässern. Und wie es uns während dieses Trips schon mehrfach mit dem Wasser so richtig auf die Mütze schneite, war es bereits wieder soweit, die ganzen Wasserschläuche waren eingefroren... Das zwang uns Wasserpumpenverwöhnten dann die Übung abzubrechen.

Unser Master Shooter Tooter Roger versuchte sich heute in den Bergen von Afghanistan mit ein paar feindlichen Truppen. Während andere sehr wichtige Informationen aus einigen gebunden Papieren herauslasen, war die Küche schon wieder voll im Einsatz mit dem Kronen-Menu Nohoro 2011.

1650g Rindsfilet wurden kurz angebraten und bei 80 Grad in den Ofen gegeben. Die 90 Minuten Garzeit nutzten wir um "Duell" zu schauen. Im Anschluss an den ersten Movie wurde aufgetischt und die Baked Potatos zu einem zarten Rindsfilet mit zweierlei Saucen und Salat verspiesen. Dazu gab es einen wunderbaren Valpolicella Superiore. Der Hunger musste gross sein, 1650 Gramm Fleisch wurden in Rekordzeit verspiesen.

Börni (Roger) hat wie jeder weitere Kelohovibrother auch seine zugeteilten Aufgaben. Das Feuer im Hause Kelohovie gehört eben genau in diesen Kompetenzbereich. Diese Funktion muss künftig überdacht werden, Roger leidet an der üblen Holzallergie "wood-börn". So geschah es auch heute wieder, während eines kurzen Anfalls schmiss er unkontrolliert alle Asche und Kohle auf den Tisch. Wir hätten uns zwar zum Essen lieber Kartoffeln gewünscht. Die weiteren Aufgaben in der Küche konnte er dann aber wieder ganz locker angehen.

Nach dem leckeren Abendessen folgte der 2. Movie des Tages "Crank 2: High Voltage". Als Highlight des Abends folgte dann ein kurzer Spaziergang runter zum Iglu, welches mit Teelichtern stimmungsvoll beleuchtet wurde. In dieser einmaligen Atmosphäre stiessen die Kelohovis mit den Whiskey Restbeständen auf die diesjährige Expedition an und stimmten sich auf das noch kommende Curlingtournier ein.

Zurück aus dem Iglu machten sich die Kelohovis bereit für die Sauna, wo Sauna-Master Tom nochmals richtig eingeheizt hat.

Auf Grund des grossen Fleichkonsumes wurde entschieden heute auf die obligaten Kabanossi zu verzichten. Dafür stand nochmals ein Movie auf dem Programm. Es wurden grosse Erwartungen in den Film "Death Proof" gesetzt, welche dann aber nach nüchterner Analyse nicht gehalten werden konnten. Stimmen wurden laut, dass dies der cineastische Tiefpunkt der diesjährigen Kelohovi Filmfestpiele war. Die Diskussionen der Fachjury sollten sich dann auch noch am folgenden Morgen fortsetzen..

LIVECAM