Heute war es soweit: Beim schönsten Wetter konnte die erste lappländische Curlingmeisterschaft stattfinden. Die Eisbahn war in hervorragendem Zustand und die Teilnehmer in hochform.

Hier "Matti der flitzende Curlingstein Blatter" nach seiner ersten Steinabgabe.

"Ivo ich hau euch aus dem Haus Hutter" schaut voller Erwartung wo der Stein von "Matti der flitzende Curlingstein Blatter" zu liegen kommt.

Hui das war knapp. Fast wäre der Stein von "Matti der flitzende Curlingstein Blatter" noch ins Haus geschlittert. Es ging nicht lange, und "Ivo ich hau euch aus dem Haus Hutter" und "Tom ich wisch euch alle weg Hübscher" zogen mit 3 und 4 Punkten davon.

Dann versuchte "Tom ich wisch euch alle weg Hübscher" einen Kunstschuss. Durch seine langjährige Praxis auf dem Curlingfeld in Klosters sollte dies eigentlich ein Spaziergang werden. Das Resultat ist glücklicherweise nicht fotografisch festgehalten worden...

Nun war wieder "Ivo ich hau euch aus dem Haus Hutter" an der Reihe. Mit einer Steinabgabe die Ihresgleichen sucht, setzte er den Stein punktgenau ins Ziel.

Hier noch eine technische Erläuterung zu unserem äusserst professionellen Curlingfeld: Der rote Punkt ist ein Teller vom Original Kelohovigeschirr und den Kreis haben wir mit einer umweltfreundlichen Mischung aus Ovopulver und Sojasauce in die Eisschicht eingefroren.

Unsere grosse Curlingmeiserschaft ging mit einem Sieg von "Ivo ich hau euch aus dem Haus Hutter" mit 8 zu 7 zu Ende. "Matti der flitzende Curlingstein Blatter" kam nach einer unglaublichen Aufholjagd punktgleich mit "Tom ich wisch euch alle Weg Hübscher" auf den zweiten Platz.

Das Turnier hat natürlich kräftig Durst gegeben. Somit können wir auch dem Abstimmungsbarometer mit mehr Bierdosen Rechnung tragen. Nach reichlichem Konsum von Lapplands Gold (Insider wissen was wir meinen) und einem ausgedehnten Saunagang, bruzeln wir nun um 02.30 Uhr eine letzte Runde Kabanossi und machen noch eine Flasche Primitivo auf (Bier haben wir ja heute schon genug getrunken).

LIVECAM