Mmhhh ein feiner Butterzopf ergänzt das heutige Frühstück. Eine echte Kelohovi-Premiere! Wir sind auch am heutigen Tag nicht von Stress angetan und nehmen es sehr gemütlich.

Die Temperaturen kommen allmählich in die Regionen die wir hier als normal betrachten. -20 Grad lässt unsere Herzen höher schlagen und wir hoffen, diese Nacht entlich Nordlicht zu sehen.

Das Projekt Wasserpumpe ist noch immer nicht abgeschlossen. Wir nehmen diese Angelegenheit aber äusserst gelassen, mal schauen was da noch so kommt.

Das Curlingfeld hat sich in den letzten Jahren zu einem festen Bestandteil unseres Aufenthaltes entwickelt. Auch dieses Jahr haben wir doch auch schon einige Stunden damit verbracht uns mit einer neuen Technologie noch einmal zu toppen und ein Eisfeld zu fabrizieren, dass sich sehen lässt.

Dabei, so hat man uns gesagt, soll während körperlicher, strengen Verrichtungen regelmässig Flüssigkeit zu sich genommen werden. Diesen Rat befolgen wir natürlich strikt.

Nachdem unsere Pyromanen draussen kein anständiges Feuer machen konnten, entschlossen wir uns, das Nachtessen auf konventionelle Art und Weise zuzubereiten. Heute gab es Schweinsfilet an einer frischen Champignion-Rahm-Sauce, dazu gab es Fusilli und Blumenkohl. Zusätzlich wurde ein knackiger Eisbergsalat gereicht und abgerundet wurde das Menu durch eine Flasche Shiraz aus dem überfluteten Australien.

Nach dem feinen Abendessen liessen wir es im Kelohovi-Kino erneut richtig krachen bei dem Klassiker "Saving Private Ryan". Was auf der importierten 5.1 Sourround-Anlage mit 1200 Watt so richtig gut zur Geltung kam und man in ganz Lappland hören konnte.

Den heutigen Saunagang genossen nur Tom und Dani, während Ivo und Roger versuchten die Verbindung zur Aussenwelt, welche kurz zuvor zusammengebrochen war, wieder herzustellen. Da sich dies als nicht ganz so einfaches Unterfangen herausstellte wurde die Lösung dieses Problems auf den kommenden Morgen verschoben.

LIVECAM