Es hat schon wieder die halbe Nacht geschneit. Eigentlich wollten wir heute nach Levi unsere Vorräte auffüllen, aber jetzt geht nix mehr mit Autofahren. Den Weg zur Sauna haben wir selbst in Angriff genommen, damit wir am Abend wenigstens dorthin kommen. Für die Zufahrt zur Strasse müssen wir weiter auf die Schneeschnützi hoffen.

Hier nun eine kleine Bildergeschichte von unserem allabendlichen Weg zur Sauna. Wir starten oben bei Kelohovi. Die erste S-Kurve hinunter zur langen Geraden

Dann alles geradeaus. Rechter Hand unser Holzschopf. Ein kleiner Blick hinein, ja es hat noch genügend Holz damit wir nicht ans Fudi frieren (was bei den sommerlichen Temperaturen momentan sowieso nicht der Fall ist).

Vom Holzschopf halten wir uns ein wenig links. Hier zur nächsten Geraden Richtung Sauna. Der Schnee wird immer tiefer...

Dann haben wir es geschafft. Links die Sauna und weiter geradeaus der Salankijärvi. Ja diesen ganzen Weg haben wir mit 2 Schaufeln freigeschaufelt. Wir kennen nix (määschiiin)!! Ivo füllt unsere Wasserkübel in der Sauna mit frischem Schnee.

Das ist der Eingang zur Sauna. Links die Sauna selbst, rechts der gemütliche Ruheraum mit Eisbohrer und äusserst dekorativen Vorhängen!

Die Sauna mit dem Ofen, der den Namen Kastor trägt. Vielleicht läuft der mit ausrangierten Brennstäben. Das würde erklären, weshalb er so wahnsinnig gut heizt. Ja liebe Leute, das ist unser täglicher Weg zur Sauna.

Das viele Schaufeln hat Hunger gegeben. Ivo zauberte uns eine original swiss Schinkenrösti! Viel Freude...

Und dann durchbrach ein markerschütterndes Brummen die Stille im Wald: Sie kam, endlich, die Schneeschnützi!

Nochmals viel Freude! Morgen können wir nach Levi. Dies feierten wir mit einem ausgedehnten Saunagang und um 01.30 Uhr gabs dann noch die obligatorischen Kabanossi danach.

LIVECAM