Den ersten Morgen in Kelohovi verbrachten wir ausschliesslich mit schlafen. Die Reise in den hohen Norden verlangte uns alles ab.

Das Installieren und Einrichten füllte den ganzen ersten Tag, so dass wir nun definitiv in Kelohovi angekommen sind, bereit für allerhand von Aktivitäten.

So wurden erste Arbeiten an unserem Curling-Rink vorgenommen, wobei fairerweise erwähnt werden muss, Tinuäkoslompolomeyer hat schon ganze Vorarbeit geleistet. Vielen Dank nochmals.

Eine Curlingmeisterschaft ist nicht ganz einfach zu organisieren, geschweige durchzuführen. Deshalb haben wir das ganze Jahr einen Schweizer vor Ort.

Nach getaner Arbeit erlaubten wir uns einen ersten Film im Cinehovi rein zu pfeiffen. Der Film handelte von Macmac oder einem Seelenverwandten Spinner.

Mit einem Schweinsfilet vom Grill mit etwas Gemüse und einem Eisbergsalat starteten wir unseren Gourmet-Tripp. Der dazugehörende Wein wartet nach wie vor im Alko...

Nach einem Jura-Kaffee in Kombination mit einer Zigarre, oder aber ein genüssliches Lapin-Kulta ist man hier reif für die Sauna.

Zu später Stunde als Abschluss des Tages gibts dann auch noch die obligaten Kabanossi mit dem unwiederstehlichen Otamanni-Käse.

...im übrigen die Temperatur während des ganzen Tages um die -10 Grad, der Himmel etwas bewölkt, also kein Nordlichtwetter...

LIVECAM